<img src="https://queue.simpleanalyticscdn.com/noscript.gif" alt="" referrerpolicy="no-referrer-when-downgrade">
Skip to content
PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie

PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie

Entwickelt für Perfektion Gebaut für den Dauereinsatz
  • Niederhubwagen
  • 1,2-2,0 Tonnen
  • 24 Volt
  • AC-Power
ENTDECKEN SIE DIE PREMIA ES SERIE

Die Elektro-Niederhubwagen PREMiA ES wurden für Non-Stop-Leistung entwickelt, um Sie auch unter schwierigsten Umständen immer ein Stück weiterzubringen. Dank seines abgedichteten, geschützten Chassis und wasserdichten Komponenten ist der PREMiA ES unempfindlich gegen Schmutz, Schutt, Staub und Wasser und arbeitet zuverlässig innen wie außen bei minimalem Wartungsaufwand.

Das Chassis der PREMiA ES-Modelle ist außergewöhnlich kurz und kompakt und wie geschaffen für den Einsatz in sehr schmalen Gängen für eine maximale Lagerdichte. Die marktführende Hubhöhe und die miteinander verbundenen Lenkrollen garantieren Stabilität beim Einsatz auf Rampen, Ladedocks und auf unebenen Flächen.

Der Niederhubwagen hat zwei Betriebsmodi: Der ECO-Modus ist für ungeübte Bediener geeignet, indem er die Geschwindigkeit für gleichmäßige Bewegungen reduziert, während der PRO-Modus volle Leistung und optimale Produktivität unterstützt.

Modell Kapazität
PBP12N2D 1250 kg
PBP16N3 1600 kg
PBP18N3 1800 kg
PBP20N3 2000 kg
PBP20N3E 2000 / 700 kg
PBP20N3R 2000 kg

Hauptmerkmale

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Wasser- und staub geschütztes gehäuse

Wasser- und staub geschütztes gehäuse

Die Einhaltung der Schutzklasse IP54 sorgen für erhöhte Betriebszeit und Produktivität. Ein Einsatz unter extremen Bedingungen ist dadurch möglich.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Gusseiserne Antriebseinheit

Gusseiserne Antriebseinheit

Die gusseiserne Antriebseinheit für schwere Lasten in Industriequalität, ist für maximale Lebensdauer ausgestattet.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - ErgoSteer Deichselkopf

ErgoSteer Deichselkopf

Marktführender, wetterfester Deichselkopf nach IP65 mit leicht erreichbaren Bedienelementen, deren ergonomische Anordnung mehr Komfort und weniger Ermüdung bietet.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Kompakte bauweise

Kompakte bauweise

Durch das sehr kompakt gestaltete Chassis kann die Maschine in sehr viel engeren Gängen arbeiten. Die Bedienung ist sicherer und es steht mehr wertvoller Lagerplatz zur Verfügung.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Falzloser Stahlbatteriedeckel

Falzloser Stahlbatteriedeckel

Durch das falzlose Design des Stahl­bat­te­rie­de­ckels ist die häufigste Ursache für den Ausfall eines Elek­tro-Hub­wa­gens aus der Welt.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Kriechgeschwindigkeit und Kriechfahrtschalter

Kriech­ge­schwin­dig­keit und Kriechfahrtschalter

Dadurch ist ein Betrieb mit der Deichsel in aufrechter Position möglich. Eine höhere Wendigkeit und Pro­duk­ti­vi­tät sind die Folge.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Fortschrittliche programmierbare Steuerung

Fortschrittliche programmierbare Steuerung

Der modernste Controller ermöglicht es uns, 30% weniger Ka­bel/Schal­ter zu verwenden. Dadurch erhöht sich die Lang­le­big­keit, Pro­duk­ti­vi­tät, Sicherheit und Betriebszeit. Schalter für den ECO und PRO Modus sind serienmäßig.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Stabile Gabelzinken mit Einfahrrollen für Paletten

Stabile Gabelzinken mit Ein­fahr­rol­len für Paletten

Starke, geschweißte Ga­bel­kon­struk­tion mit großen Lagern sorgen für maximale Zu­ver­läs­sig­keit und Lang­le­big­keit, damit der Stapler unter rausten Bedingungen arbeiten kann.

Mitsubishi PREMiA ES - PBP16-20N3(R)(E) & PBP12N2D Serie - Hochstabiles Design

Hochstabiles Design

Bei Wegstrecken mit hohen Ge­schwin­dig­kei­ten überbietet sich der Stapler dank der Stützräder, die über das mittlere Antriebsrad verbunden sind, nahezu selbst. Zudem verfügt er über eine her­vor­ra­gen­de Stabilität an der Verladerampe sowie einen La­dungs­schutz, der teure Schäden an den Stützrädern vermeidet.